.

Gratinierter Spaghetti-Kürbis

1 Spaghetti-Kürbis

20 g Gorgonzola

100 g Parmesan (oder Greyerzer)

Meersalz, wenig Pfeffer

Kürbis in vier dicke Scheiben schneiden, entkernen und in einem Topf mit Wasser weich kochen lassen. Anschließend die Scheiben auf ein Blech oder in eine Gratinform legen. Die Schale entfernen und das Fruchtfleisch zu "Spaghettis" langziehen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Käse darüber verteilen und den Auflauf ca. 20 Minuten im Backofen bei 175 Grad C überbacken.


Gurkensalat mit Dill-Sahnesauce

1 Knoblauchzehe

1 Salatgurke

125 ml saure Sahne

2 Essl. Joghurt

Zitronensaft,

Salz

Pfeffer

1 Bund Dill

 

Die Salatschüssel mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe ausreiben. Die Salatgurke waschen und fein hobeln. Aus der sauren Sahne, dem Joghurt, Zitronensaft, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren. Den Dill waschen, trocknen, die Blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken. Den größten Teil des Dills zum Dressing geben. Die Gurkenscheiben hinzugeben. Den Salat mit dem restlichen Dill bestreuen und sofort servieren.

Hirse-Broccoli-Auflauf

1 Zwiebel

2 EL Rapsöl

3 EL Butter

200 g Hirse

250 ml Gemüsebrühe

ca. 500 g Broccoli

Salz

200 g Schmand

2 Eier

Pfeffer

Zwiebel fein würfeln. Öl und 1 EL Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Hirse zugeben und kurz mitdünsten. Brühe zugießen, aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 15 Minuten garen. Broccoli in Röschen schneiden. Den Strunk schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 5-6 Minuten garen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen lassen. Die Hirse in einer Schüssel lauwarm abkühlen lassen. Schmand und Eigelbe unter die Hirse mischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Eiweiß und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Vorsichtig unter die Hirse heben. Gemüse zugeben. Die Hirse-Gemüse—Mischung in eine gefettete Auflaufform geben, Tomaten halbieren und auf dem Gemüse verteilen, dabei etwas in die Masse eindrücken. Mit 1 EL Butterflöckchen belegen. Im heißen Ofen bei 180 Grad auf dem Rost auf der unteren Schiene 20 Minuten backen (Umluft nicht empfehlenswert).


Kartoffel-Bohnen-Salat

500 g Kartoffeln (fest kochend)

Salz, 1 Zwiebel

2-3 EL Olivenöl

50 ml Weißweinessig

150 ml Gemüsebrühe

Pfeffer, 1 EL süßer Senf

600 g grüne Bohnen

4 getr. Tomaten in Öl

Kartoffeln in Salzwasser garen. Die Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten. Mit Essig und Brühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Kartoffeln abgießen, ausdämpfen lassen. Noch warm pellen und in Scheiben direkt in die Marinade schneiden. 2-3 Stunden abgedeckt durchziehen lassen.

Bohnen putzen und schräg in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser garen. Anschließend abtropfen lassen. Die Tomaten in feine Streifen schneiden. Die Bohnen mit den Tomaten zum Salat geben und vorsichtig vermengen.

 


Kartoffeln mit luxemburgischer Lauchsauce

1 kg Kartoffeln

Meersalz

ca. 500 g Lauch

300 ml Sahne

weißer Pfeffer

2 EL Weißweinessig

2 TL Senf

 

Kartoffeln waschen und in Salzwasser garen.

Lauch putzen, längs aufschlitzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Lauch mit der Sahne bei starker Hitze aufkochen und bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Die Lauchsauce mit Salz, Pfeffer, Essig und Senf würzig abschmecken.

Lauchsauce zusammen mit den Pellkartoffeln servieren.

 


Kräuterseitling-Bruschetta

1 Baguette oder Ciabatta

150 g Kräuterseitlinge

2-3 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

50 g Ziegenkäse

Salz, Pfeffer

Das Baguette oder Ciabatta in 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit Olivenöl einstreichen und beidseitig goldgelb rösten. 1 EL Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen, darin die geputzten und in Stücke geschnittenen Kräuterseitlinge goldgelb anbraten. Zitronensaft und zerbröckelten Ziegenkäse dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend die Kräuterseitlinge auf den gerösteten Brotscheiben verteilen.

 


Kürbis-Auflauf

1-2 Kürbisse Sweet Dumbling

100 g Cous Cous

1 Crème Fraiche

200 ml Gemüsebrühe

1-2 EL Tomatenmark

1 Knoblauchzehe

2 EL Zitronensaft

Salz,Pfeffer,Olivenöl

Käse zum Überbacken

 

Gemüsebrühe aufkochen und Cous Cous dazugeben. Anschließend mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Creme Fraiche mit dem Tomatenmark mischen und dazugeben. Das Ganze ca. 10 min. quellen lassen. In dieser Zeit den Kürbis in 1-2 cm dicke Spalten schneiden und die Kerne entfernen. Die Kürbisspalten jetzt in eine vorbereitete Auflaufform schichten und mit Olivenöl sowie Salz und Pfeffer würzen. Cous Cous auf die Kürbisspalten verteilen und mit Käse bestreuen. Anschließend ca. 30 min. bei 175 °C backen.

Kürbis-Puffer

ca. 600 g Kürbisfleisch

1 dicke Kartoffel

2 Knoblauchzehen

3 Eier

180 g Weizenvollkornmehl

1 EL Kürbiskerne (nicht aus dem Kürbis)

1 TL abgeriebene Zitronenschale

Kräutersalz

Pfeffer

Palm -oder Kokosfett

Den Kürbis von den Kernen und dem faserigen Fruchtfleisch befreien, schälen und fein raspeln. Falls sich dabei Flüssigkeit bildet, diese abgießen. Die Kartoffel schälen, und raspeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Alles mit Eiern, Weizenvollkornmehl, Kürbiskerne und Zitronenschale mischen. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne etwas Bratfett heiß werden lassen. Mit einem Löffel Puffer in die Pfanne setzen, bei mittlerer Hitze ca. 4 Min. braten, wenden und weitere 4 Min. braten. Die gebackenen Puffer herausnehmen und im Backofen bei

50 °C auf einem Teller warm halten bis alle Puffer gebraten sind.

 


 


Kürbisgratin mit Pesto-Kruste

1 Hokkaido Kürbis

ca. 300 g Kartoffeln

Butter

Kräutersalz, Pfeffer

Muskatnuss

2 Knoblauchzehen

250 ml Sahne

150 g Gouda

1 – 2 EL Pesto, z.B.

Bärlauch-Pesto

Den Kürbis waschen, vierteln, Kerne und Fasern entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Eine Auflaufform mit Butter fetten, Kartoffel- und Kürbisscheiben mischen, in die Auflaufform schichten und mit Kräutersalz, Pfeffer und Muskat würzen.

Den Knoblauch schälen, fein hacken und mit der Sahne auf dem Gemüse verteilen.

Den Gouda reiben und gründlich mit dem Pesto vermischen und ebenfalls über den Gratin verteilen. Bei 180° ca. 60 Minuten garen.

 


Lauchquiche

Teig:

125 g feines Weizenvollkornmehl

60 g Butter, 1 Prise Meersalz, 1-3 EL Wasser

1 Ei

Füllung:

Ca. 500 g Lauch, 100 g Zwiebeln, 2 EL Olivenöl

400 ml Milch ,4 Eier

Meersalz, Pfeffer, Muskatnuss

Käse zum Überbacken

 

Aus Mehl, Butter, Salz, Wasser und Ei einen Teig kneten, zu einer Kugel formen und ½ Stunde ruhen lassen.

Inzwischen Lauch putzen, in Streifen schneiden, Zwiebel schälen und ebenfalls klein schneiden. Beides in Olivenöl andünsten.

Die Milch mit den Eiern verrühren, mit Meersalz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen und mit dem Lauch/Zwiebelgemisch mischen.

Eine Springform einfetten, den Teig ausrollen, in die Form geben und einen 2 cm hohen Rand formen.

Die Füllung auf dem Teig verteilen, mit dem Käse bestreuen und bei

175 °C ca. 30 Minuten backen.

 


.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler