Bioland Logo

Bioland Betriebs-Nr.

40998

DE-ÖKO-006

du findest uns auf f

Facebook

Suche

Suche
.

Weißkohlsalat

1 kleiner Weißkohl

375 g Möhren

375 g Äpfel

Salz, Pfeffer aus der Mühle

200 g Mayonaise

200 g Creme fraiche

1 Zwiebel

Weißkohl putzen, waschen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Möhren und Äpfel raspeln. Kohl, Möhren und Äpfel vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel sehr fein würfeln und mit der Creme fraiche zur Mayonaise geben, eventuell nachwürzen. Mit dem Gemüse vermischen und gut durchziehen lassen.

 

 


Lauchtarte mit (Ziegen) Frischkäse

Für den Teig:

225 g Mehl

1 Msp. Salz

125 g kalte Butter

1 Ei

Mehl zum Ausrollen

Fett für die Form

Für den Belag:

500 g Porree

1 Paprikaschote

1 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

50 g Parmesan

150 g (Ziegen)Frischkäse

2 Eier, 1 Eigelb

abgeriebene Schale von 1 Zitrone

 

Für den Teig: Mehl und Salz mischen, die Butter in kleinen Flöckchen, 2 EL kaltes Wasser und das Ei dazugeben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Gut in Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Für den Belag: Den Porree putzen und in Ringe schneiden. Paprika putzen und klein würfeln. Beides in Olivenöl 2-3 Minuten andünsten, salzen und pfeffern. Den Parmesan fein reiben. (Ziegen)Frischkäse, Eier, Eigelb, Zitronenschale, und Parmesan gut verrühren und die Mischung mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Ofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Teig auf wenig Mehl in Größe der Tarte-Form (Ø 28 cm) ausrollen. In die gefettete Form legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Käse-Ei-Mischung in die Form gießen und das Gemüse darauf verteilen. Die Tarte auf der unteren Schiene im Backofen ca. 25-30 Minuten backen.

 

Spinat-Quiche

Für den Teig:

125g Dinkelvollkornmehl

50 g Butter

125 g Magerquark

¼ TL Meersalz

Für den Belag:

ca. 500 g Spinat

1 Zwiebel, 1 EL Olivenöl

1-2 Knoblauchzehen

evtl. Gemüsebrühe

50 g Magerquark, 50 g Sauerrahm, 1 Ei, Meersalz

Pfeffer, Muskatnuss

Fett für das Backblech

 

Dinkelvollkornmehl, Butterflöckchen, Quark und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten und abgedeckt 10 Min. kühl stellen. Den Spinat putzen, waschen und trocken schleudern, und etwas zerkleinern. Zwiebel schälen, würfeln und in Olivenöl anschwitzen, Spinat und Knoblauchzehen dazugeben, anschwitzen und kurz im eigenen Saft dünsten lassen. Evtl. etwas Gemüsebrühe zugießen. Quark, Sauerrahm und Ei glatt rühren. Abgekühlten Spinat zugeben und die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den gekühlten Teig dünn ausrollen, in eine Springform drücken und mit einer Gabel einstechen. Spinatmasse gleichmäßig darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C 20 – 25 Min. backen.

Gurkensalat mit Dill-Sahnesauce

1 Knoblauchzehe

1 Salatgurke

125 ml saure Sahne

2 Essl. Joghurt

Zitronensaft,

Salz

Pfeffer

1 Bund Dill

 

Die Salatschüssel mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe ausreiben. Die Salatgurke waschen und fein hobeln. Aus der sauren Sahne, dem Joghurt, Zitronensaft, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren. Den Dill waschen, trocknen, die Blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken. Den größten Teil des Dills zum Dressing geben. Die Gurkenscheiben hinzugeben. Den Salat mit dem restlichen Dill bestreuen und sofort servieren.

Pak-Choy-Pfanne

1-2 Knoblauchzehen

2-3 EL Sojasauce

1-2 EL Sesamöl

1 TL Ingwer

Cayennepfeffer

150 g Tofu, 1 Pak Choy

1-2 Möhren

1 Zwiebel

Olivenöl, Kräutersalz, Pfeffer

 

Knoblauch schälen und pressen. 2 EL Sojasauce, 1 EL Sesamöl, Ingwer und Cayennepfeffer mit dem Knoblauch verrühren. Tofu trocken tupfen, würfeln und mit der Marinade mischen. Pak Choy putzen, waschen, Stiele fein hacken und die Blätter in Streifen schneiden. Möhren putzen, schälen und grob raspeln. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne oder Wok erhitzen. Pak Choy, Möhren und Zwiebelringe zugeben und unter Rühren 3 – 4 Minuten garen. Herausnehmen und warm stellen. Tofu aus der Marinade nehmen und im restlichen Sesamöl unter Rühren ca. 3 Min. garen. Gemüse zugeben und vermischen. Mit der Tofumarinade und evtl. noch etwas Sojasauce würzen.

 

Möhren-Orangensuppe

ca. 500 g Möhren

2 Zwiebeln

50 g Butter

700 ml Gemüsebrühe

250 ml Orangensaft

Salz

Pfeffer

Cayennepfeffer

150 g Crème fraîche

 

Möhren schälen und schräg in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und mit den Möhren in der Butter andünsten. Gemüsebrühe zugießen und zugedeckt ca. 12 Min. leise kochen lassen. Mit einer Schaumkelle ca. 1/4 der Möhren herausnehmen, den Rest mit einem Schneidstab im Topf fein pürieren, dabei Orangensaft nach und nach zugießen. Die Möhrenscheiben hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Crème fraîche untermischen und servieren.
.

xxnoxx_zaehler